Karriere Vom High-Five bis zum Armstreichler

Umarmungen unter Kollegen? Kann man mal machen, aber es hängt ganz von der Situation ab.

(Foto: Eric Audras/imago)

Auf den Handschlag können sich alle einigen. Doch was ist mit anderen Berührungen am Arbeitsplatz? Eine Typologie.

Von Veronika Wulf

Der High-Five

Ob nach dem Abschluss eines erfolgreichen Projekts oder beim Tischkickern in der Mittagspause: Der High-Five, der vor allem im Sport verbreitet ist, hat längst auch Einzug ins Büro gehalten. Allerdings ist dieses Abklatschen mit erhobenen Händen stark von Unternehmenskonventionen abhängig. "In den meisten deutschen Unternehmen herrscht eine streng hierarchische Struktur", sagt Arbeits- und Organisationspsychologin Mareike Schmidt. "Dort kann man sich eher nicht vorstellen, den Chef mit High-Five abzuklatschen." Anders kann das in modernen Unternehmen sein, in Start-ups und ...

Lesen Sie mit SZ Plus auch:
Job Wie man sich im Home Office am besten organisiert

Arbeitswelt

Wie man sich im Home Office am besten organisiert

Kein Stau mehr auf der Autobahn, kein Ärger, weil die S-Bahn nicht fährt, keine nervigen Kollegen: Viele wollen gerne zu Hause arbeiten. Das birgt Risiken, kann aber mit ein paar Regeln gut klappen.   Von Thomas Öchsner