Work-Life-Balance Mehr Mut zur Auszeit

Viele Menschen empfinden ein steigendes Fluchtbedürfnis aus den Strukturen der Arbeitswelt.

(Foto: Steve Halama/Unsplash)

Viele Menschen versinken in Arbeit - und sehnen sich gleichzeitig nach mehr Freiheitsmomenten im Leben. Aber warum fällt es so schwer den Pausenknopf zu finden? Und wie kann es doch gelingen?

Von Meredith Haaf

Dieser Text handelt von Arbeit, dennoch: Man stelle sich bitte einen lauen Sommerabend vor, an einem schönen Ort. Zugegeben, dafür braucht es vermutlich Fantasie. Möglicherweise ist das Zeitungspapier, auf dem dieser Text steht, noch steif vor Kälte, oder der Finger, der über den Bildschirm scrollt. Aber stellen wir uns trotzdem diesen Abend vor, wie er sich gerade in Urlauben abzuspielen pflegt, meist in der zweiten Woche. Es ist ein Abend idealerweise mit einer oder mehreren geliebten Personen, alles gerade so ...

Lesen Sie mit SZ Plus auch:
Wohnen "Wir tun nichts ohne Emotion"

Wohnpsychologe Uwe Linke

"Wir tun nichts ohne Emotion"

Wo die Probleme eines Paares liegen, sieht man oft an ihrem Zuhause, sagt der Wohnpsychologe Uwe Linke. Ein Gespräch über vollgestopfte Zimmer, richtiges Ausmisten, heimliche Bedürfnisse und was unsere Wohnung über uns aussagt.   Interview von Lea Weinmann