Prashant Grover aus Indien, Operations Expert, Allianz, München:

"Die größte Umstellung hier in Deutschland war für mich die Pünktichkeit. Ich persönlich war beeindruckt zu erleben, wie alle immer genau pünktlich zu Besprechungen, zum Essen und sogar privaten Terminen erscheinen. Aber auch die Kleiderordnung unterscheidet sich sehr stark von meinem Heimatort Delhi. Die meiste Zeit ist es dort sehr, sehr heiß und wir haben eine hohe Luftfeuchtigkeit. Daher ist es unbequem,  täglich Anzug und Krawatte zu tragen, wie es hier üblich ist.

Bevor ich nach Deutschland kam, wurde mir gesagt, dass ich die Leute mit ihrem Titel, also Frau, Herr, Doktor ansprechen sollte, weil dies ein Zeichen von Respekt sei. Mit der Zeit habe ich aber gelernt, dass das nur zutrifft, wenn man mit jemandem deutsch spricht und nicht englisch."

Bild: Allianz 12. Oktober 2010, 17:462010-10-12 17:46:55 © sueddeutsche.de/joku/bön