Urlaub. Laut Bundesurlaubsgesetz besteht für jeden, also auch für Praktikanten, ein Anspruch auf bezahlten Erholungsurlaub von mindestens vier Wochen im Jahr. Dabei ist die Anzahl der Arbeitstage pro Woche entscheidend. Besteht eine Arbeitswoche aus sechs Arbeitstagen (Montag bis Samstag), so stehen dem Praktikanten 24 Urlaubstage (sechs mal vier) zu - bezahlt. Das gilt jedenfalls dann, wenn das Praktikum länger als sechs Monate dauert. Auch Absolventen kürzerer Praktika gehen nicht leer aus: Sie haben einen Anspruch auf Teilurlaub in Höhe von einem Zwölftel des Jahresurlaubs pro vollem Monat.

Bild: ddp

7. Dezember 2008, 12:082008-12-07 12:08:00 ©