Leserdiskussion Sollte eine Arbeitszeiterfassung verpflichtend sein?

Arbeitgeber müssen sicherstellen, dass Beschäftigte pro Woche maximal 48 Stunden arbeiten und täglich elf Stunden Ruhezeit am Stück bekommen.

(Foto: dpa)

In Zukunft müssen in der EU Arbeitgeber Systeme zur Arbeitszeiterfassung einrichten. Dadurch wird die rechtliche Situation der Arbeitnehmer gestärkt. Experten sehen jedoch einen erheblichen bürokratischen Mehraufwand für die Unternehmen.

Wie Sie sich zur Diskussion anmelden können und welche Regeln gelten, erfahren Sie hier.

Haben Sie Themenanregungen oder Feedback? Mailen Sie an debatte@sz.de oder twittern Sie an @SZ. Alle Kontaktmöglichkeiten finden Sie hier.

comments powered by Disqus