Serie "Arbeiten nach Corona":Hat da wer geniest?

Fast jeder war schon mal krank im Büro. Da gab es aber auch noch keine Debatte über Superspreader und Hotspots. Bleiben künftig mehr Menschen zu Hause, wenn sie sich schlecht fühlen?

Von Felicitas Wilke

Pünktlich zum Schulstart mussten sich mehrere Mitarbeiter des Bildungsministeriums in Mecklenburg-Vorpommern in häusliche Isolation begeben. Eine Mitarbeiterin hatte etwas getan, was in Zeiten einer Pandemie die so ziemlich denkbar schlechteste Idee ist: Sie ging mit Symptomen, mutmaßlich mit den Anzeichen einer Erkältung, ins Büro, wie der NDR vergangene Woche berichtete.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Landtagswahl Sachsen - Feature
Deutschland vor der Bundestagswahl
Etwas erschöpft, aber im Grunde glücklich
Sonderausgabe NEO MAGAZIN ROYALE 'Young Böhmermann'
Gesellschaft und Gesinnung
Wehe dem, der anders denkt
Psychologie
Wie man Menschen überzeugt
alles liebe
Psychologie
"Paare sind glücklicher, je mehr Übereinstimmungen es gibt"
Jeroboam of 1990 DRC Romanee-Conti is shown at news conference ahead of Acker Merrall & Condit wine auction in Hong Kong
Weinpreise
Was darf Wein kosten?
Zur SZ-Startseite
Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB