bedeckt München 25°

Arbeit - Erfurt:Zoll deckt Verstöße bei Beschäftigung von Saisonkräften fest

Erfurt (dpa) - Bei Kontrollen zur Bekämpfung der Schwarzarbeit in der Landwirtschaft hat der Zoll in Thüringen und Südwestsachsen in 38 Fällen Unregelmäßigkeiten festgestellt. Bei insgesamt 63 Betrieben seien bereits Mitte Juni die Unterlagen von 682 Erntehelfern geprüft worden, teilte das Hauptzollamt Erfurt am Dienstag mit. In Thüringen seien am 19. Juni die Arbeitsbedingen von 398 und in Südwestsachsen von 284 Saisonkräften überprüft worden. 28 der kontrollierten Unternehmen haben ihren Sitz in Thüringen, 35 in Südwestsachsen.

In Thüringen wurden dabei 36 Verstöße gegen die Arbeitsbedingungen festgestellt, zwei in Südwestsachsen. Unter anderem ergaben sich demnach in 14 Fällen in Thüringen und zwei in Südwestsachsen Anhaltspunkte dafür, dass Arbeitnehmer nicht den gesetzlich vorgeschriebenen Mindestlohn bekamen. In elf weiteren Fällen habe es Hinweise gegeben, dass Arbeitgeber die Sozialversicherungsbeiträge für ihre Beschäftigten entweder nicht oder nicht in richtiger Höhe abführten.

In Thüringen wurden zudem neun ausländische Arbeitnehmer beim Arbeiten angetroffen, die keine Arbeitserlaubnis vorweisen konnten.

Lesen Sie mehr zum Thema

Zur SZ-Startseite