Chips

Sie mögen ja leicht und luftig daherkommen und vielleicht auch schmecken. Doch Chips haben kaum einen Nährwert und - was viele nicht wissen - sie sind die schlimmsten Dickmacher. Mehr als Schokolade schlagen sie sich auf den Hüften nieder, haben Harvard-Forscher in einer Langzeitbeobachtung herausgefunden. Auch spezielle Light-Varianten sparen nicht unbedingt viele Kalorien ein, fand Stiftung Warentest heraus. Zwar enthalten sie weniger Fett, dafür aber umsomehr Kohlenhydrate durch den Zusatz von Mehlen, Zwiebeln oder Käsepulver. Zugesetzt werden dem Test nach auch jede Menge Salz sowie häufig Aromen und Geschmacksverstärker. Gesunde Ernährung sieht definitiv anders aus.

Bild: iStockphoto 18. April 2013, 13:592013-04-18 13:59:27 © Süddeutsche.de/beu/dd/rus