Zweifelhafte Lebensmittel – Wasser

Enthärtetes Wasser

Hartes Wasser, das hört sich so gar nicht nach Wellness an. Und das soll man trinken? Durchaus. Verfechter der teuren Geräte zum Filtern und Enthärten werden es nicht gerne hören: Doch hartes Wasser ist sogar gesünder, weil es dem Körper mehr Calcium und Magnesium zuführt. Das sind Mineralstoffe, derentwegen viele Menschen für einiges Geld Mineralwasser nach Hause schleppen.

Die Enthärtung und Filterung des Trinkwassers ist in Deutschland bestenfalls überflüssig. Schlimmstenfalls führt sie zu hygienischen Problemen, denn Wasserreste in den Behältern befeuern das Wachstum von Keimen. Vollkommen sinnlos sind Geräte, die versprechen, mit dem Wasser etwas zu tun, das sich dem gesunden Menschenverstand nicht erschließt: es zu "harmonisieren", zu "vitalisieren" oder zu "energetisieren". Dabei handelt es sich um esoterischen Schnickschnack.

Bild: dpa 18. April 2013, 13:592013-04-18 13:59:27 © Süddeutsche.de/beu/dd/rus