Fazit:

  • Egal, was Ihnen der Weinhändler erzählt, trinken Sie nicht täglich. Die meisten Experten raten, mindestens ein bis zwei alkoholfreie Tage pro Woche einzulegen.
  • Kaufen Sie den Wein, der Ihnen schmeckt. Der Fachhandel hat den Vorteil, dass Sie probieren können. Manche Winzer oder Händler verschicken auch Probierpakete.
  • Vieles spricht dafür, dass Sie nicht allzuviel Geld ausgeben müssen, um Genuss am Wein zu haben. Die Tester von Stiftung Warentest fanden ab fünf Euro gute Rotweine. In einem Test des Fernsehsenders n-tv schmeckte gestandenen Sommeliers ein Weißwein aus dem Discounter für 1,99 Euro hervorragend.
  • Wenn Sie sich mit einem Expertenurteil im Rücken sicherer fühlen, halten Sie sich an einen Weinkenner, mit dessen Urteil sie positive Erfahrungen gemacht haben.
  • Wenn Sie Eindruck schinden wollen, können Sie klassische Musik laufen lassen, sich blaue Gläser oder eine blaue Glühbirne anschaffen und bevor Sie die Flasche öffnen ein bisschen mit dem Preis oder der Herkunft der Flasche angeben.

Weitere Informationen:

Ratgeber Alkohol und Gesundheit

Alle Einkaufstipps unserer Serie.

Bild: dpa 17. Dezember 2013, 07:272013-12-17 07:27:23 © Süddeutsche.de/beu/dd