bedeckt München

Schizophrenie:"Die Krankheit macht dich zum Egozentriker"

Klaus Gauger

"Es wird einem nie langweilig": Klaus Gauger über seine schizophrene Erkrankung.

(Foto: Christian Flierl/13photo)

Klaus Gauger litt 20 Jahre an paranoider Schizophrenie. In seinem Wahn glaubte er, Angela Merkel wolle ihn töten. Er raste durch Europa, Amerika und Asien. Heute geht es ihm besser. Ein Erfahrungsbericht.

Von Jean-Marie Büttner

Er erwachte nachts um drei und wusste endlich, was los war: Er wurde abgehört. Von einer unbekannten Macht. Die hatte in seinem Zimmer Mikrofone aufgestellt. Klaus Gauger, Doktorand der ­Literaturwissenschaften in Freiburg im Breisgau, wohnhaft bei seinen Eltern, machte Licht und schaute unter seinem Bett nach. Keine Mikrofone.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Weddings in the Coronavirus pandemic
Kalifornien
Paradise Lost
IV: Sex und Liebe in Zeiten von Corona
Sex und Corona
"Sex ist gerade ohnehin sinnvoll: Ein Orgasmus stärkt das Immunsystem"
Psychologie
"Wie wir leben, beeinflusst unser Sterben"
Junge 11 Monate wird beim Essen gefüttert feeding a baby BLWX100034 Copyright xblickwinkel McPh
Ernährung
Die ersten 1000 Tage entscheiden
Bürogebäude von ThyssenKrupp in Essen
Karriere
"Im Arbeitsleben sind wir keine Familie"
Zur SZ-Startseite