bedeckt München 20°
vgwortpixel

Pflanzliche Arzneimittel:Wirkt das?

Johanniskraut-Präparaten wird eine antidepressive Wirkung nachgesagt.

Sanft, sympathisch, natürlich: Medizin aus Kräutern ist bei Patienten gerade angesagt. Doch auch die "grüne Medizin" hat Risiken und Nebenwirkungen.

Michael Popp, 57, trinkt Tee. Er hält die Tasse, als berge sie eine Kostbarkeit. Bei Popp ist das auch so. Für den Pharmazeuten und Unternehmer aus Neumarkt in der Oberpfalz sind Inhaltsstoffe aus Pflanzen und Pflanzenteilen ein vernachlässigter Schatz, den es zu heben gilt. Am besten von ihm selbst. Seine Firma Bionorica ist einer der größten Hersteller von pflanzlichen Arzneien. Zu Popps Produkten zählen die Phytopharmaka Bronchipret gegen Husten und Sinupret gegen entzündete Nasennebenhöhlen.

SZPlus
SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Teaser image
Arbeitsmarkt
Spaniens verlorene Generation
Teaser image
Tinnitus
"Der Arzt sagte, damit müsse ich jetzt leben"
Teaser image
Karriere
"Im Arbeitsleben sind wir keine Familie"
Teaser image
Felix Lobrecht
"Ich war immer der König des Dispos"
Teaser image
Psychologie
"Wie wir leben, beeinflusst unser Sterben"