Mythen über die Erkältung – Heiße Zitrone vertreibt die Erkältung

Die Erwartung, mit heißer Zitrone Husten und Schnupfen bekämpfen zu können, ist in gleich zweierlei Hinsicht unrealistisch. Denn wird die Zitrone erhitzt, verliert sie ihr Vitamin C, von dem sich viele Menschen Heilung erwarten. Allerdings ist auch die Hoffnung auf Linderung durch Vitamine vergebens. Mittlerweile ist recht gut belegt, dass Vitamin C in der Behandlung der Erkältung gar nicht und in der Vorbeugung nur gering hilft.

Dass so viele Menschen an die Hilfe der Vitamine glauben, kann ihnen kaum verübelt werden. Schließlich hat ein zweifacher Nobelpreisträger die Idee publik gemacht. Linus Pauling erhielt die Auszeichung in Chemie sowie den Friedensnobelpreis. In seinen späteren Lebensjahren propagierte er Vitamine als Mittel gegen viele Krankheiten vom einfachen Infekt bis zum Krebs. Pauling selbst nahm täglich hohe Dosen an Vitaminen ein und starb dennoch an Prostatakrebs.

Mehr darüber, was Ihnen bei einer Erkältung helfen kann, erfahren Sie in diesem Überblick.

Bild: Alessandra Schellnegger 16. Oktober 2012, 11:562012-10-16 11:56:23 © Süddeutsche.de/beu