Ein Kind sollte nicht nur auf einer Seite liegen - sonst verformt sich der Kopf dauerhaft

Es gibt diese Babys mit leicht schiefen Köpfen. Da die Schädelnähte bei Neugeborenen noch offen sind, kann sich der Kopf verformen, wenn das Kind immer auf einer Seite liegt. Eltern beunruhigt dieser Anblick verständlicherweise. Dennoch besteht kein Grund zur Sorge.

Sobald das Kind mobiler wird, sich dreht und den Kopf hebt, normalisiert sich dessen Form. Das Kind im Schlaf zu stören und gegen seinen Willen neu zu positionieren, ist dagegen überflüssig.

Bild: dpa 31. Januar 2013, 12:492013-01-31 12:49:52 © Süddeutsche.de/beu/dd/bavo