bedeckt München
vgwortpixel

Geschichte:Die Ärztin, die es nie gab

Die von Legenden umrankte Merit Ptah ist für viele eine Ikone.

(Foto: mauritius images / Peter Horree)

Der Legende nach war Merit Ptah vor mehr als 4000 Jahren im alten Ägypten die erste Medizinerin.Heute ist sie eine Ikone der Frauenbewegung. Doch ein Medizinhistoriker belegt nun: Sie ist eine Erfindung aus den 1930er-Jahren.

Es gibt sie als T-Shirt-Motiv, wo sie ein bisschen an die Cleopatra aus den "Asterix"-Comics erinnert, auch wenn ihre Nase nicht so spitz ist. Ein Krater auf dem Planeten Venus ist nach ihr benannt. Sie ist auf Decken und Souvenirs verewigt. Sie gilt als Vorbild für Frauen in der Wissenschaft, insbesondere in der Medizin. Als erste Chefärztin wird sie verehrt, zudem als weise Heilerin und Kräuterkundige aus dem alten Ägypten. Einige ihrer Fans sind sich sicher, dass sie dunkelhäutig gewesen sein muss.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Teaser image
Mafia
Der Pate als Poet
Teaser image
Paartherapeut im Interview
"Wenn die Liebe anfängt, wird es langweilig"
Teaser image
Stefanie Sargnagel
"Mich berauscht die Eskalation der anderen"
Teaser image
Karriere
"Im Arbeitsleben sind wir keine Familie"
Teaser image
Felix Lobrecht
"Ich war immer der König des Dispos"