Geschichte:Die Ärztin, die es nie gab

Geschichte: Die von Legenden umrankte Merit Ptah ist für viele eine Ikone.

Die von Legenden umrankte Merit Ptah ist für viele eine Ikone.

(Foto: mauritius images / Peter Horree)

Der Legende nach war Merit Ptah vor mehr als 4000 Jahren im alten Ägypten die erste Medizinerin. Heute ist sie eine Ikone der Frauenbewegung. Doch ein Medizinhistoriker belegt nun: Sie ist eine Erfindung aus den 1930er-Jahren.

Von Werner Bartens

Es gibt sie als T-Shirt-Motiv, wo sie ein bisschen an die Cleopatra aus den "Asterix"-Comics erinnert, auch wenn ihre Nase nicht so spitz ist. Ein Krater auf dem Planeten Venus ist nach ihr benannt. Sie ist auf Decken und Souvenirs verewigt. Sie gilt als Vorbild für Frauen in der Wissenschaft, insbesondere in der Medizin. Als erste Chefärztin wird sie verehrt, zudem als weise Heilerin und Kräuterkundige aus dem alten Ägypten. Einige ihrer Fans sind sich sicher, dass sie dunkelhäutig gewesen sein muss.

Zur SZ-Startseite
John Snow 1856 (publiziert 1887 in Asclepiad. Band 4)

SZ PlusEpidemien
:Morgens gesund, abends tot

1854 brach die Cholera über London herein. Inmitten des Schreckens behielt nur der Arzt John Snow einen kühlen Blick - und kam der Ursache des tödlichen Ausbruchs auf die Spur. Auftakt einer Serie über außergewöhnliche Epidemien.

Lesen Sie mehr zum Thema

Jetzt entdecken

Gutscheine: