bedeckt München

Medizin:Was dem Krebs hilft

General Images Of Pharmaceutical Companies Ahead Of Earnings

Frei verkäufliche Tabletten aus der Apotheke sollen das Krebswachstum eher befeuern als es einzudämmen, wie eine Studie nahelegt.

(Foto: Kiyoshi Ota/Bloomberg)

Antioxidantien in Vitaminpräparaten und Nahrungszusätzen galten lange als Allheilmittel. Jetzt zeigt sich: Sie hemmen nicht das Tumorwachstum, sondern fördern es offenbar.

Von Werner Bartens

Wer Krebs verhindern oder etwas gegen eine Tumorerkrankung tun will, kommt auf viele Ideen. Besonders populär ist es, Nahrungsergänzungsmittel einzunehmen, die freie Radikale abfangen sollen. Doch sind diese Antioxidantien offenbar nicht hilfreich. Im Gegenteil: Die zumeist frei verkäuflichen Tabletten und Pülverchen aus der Apotheke scheinen das Krebswachstum sogar zu befeuern, wie eine Untersuchung in der aktuellen Ausgabe des Fachmagazins Nature (online) nahelegt.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Deutsche Bundeswehr Soldaten bei einer Gedenkzeremonie am Ehrenhain im Feldlager Camp Marmal Masar-e Scharif. 29.04.2021
Afghanistan
Ich habe keine Brunnen gebohrt. Ich habe gekämpft
Hendrik Streeck Portrait Session
Hendrik Streeck im Interview
"Wir werden noch lange mit dem Virus leben müssen"
Grüner Knopf, Symbolfoto für das neue staatliche Siegel für nachhaltig produzierte Textilien *** Green button, symbol p
Nachhaltigkeit
Endlich umweltfreundlich Kleidung kaufen
Berliner MAtsarzt Heft 18/21
SZ-Magazin
Gegen die Welle
Freundinnen
Corona und Freundschaft
Es waren einmal zwei Freundinnen
Zur SZ-Startseite