Medizin Was dem Krebs hilft

Frei verkäufliche Tabletten aus der Apotheke sollen das Krebswachstum eher befeuern als es einzudämmen, wie eine Studie nahelegt.

(Foto: Kiyoshi Ota/Bloomberg)

Antioxidantien in Vitaminpräparaten und Nahrungszusätzen galten lange als Allheilmittel. Jetzt zeigt sich: Sie hemmen nicht das Tumorwachstum, sondern fördern es offenbar.

Von Werner Bartens

Wer Krebs verhindern oder etwas gegen eine Tumorerkrankung tun will, kommt auf viele Ideen. Besonders populär ist es, Nahrungsergänzungsmittel einzunehmen, die freie Radikale abfangen sollen. Doch sind diese Antioxidantien offenbar nicht hilfreich. Im Gegenteil: Die zumeist frei verkäuflichen Tabletten und Pülverchen aus der Apotheke scheinen das Krebswachstum sogar zu befeuern, wie eine Untersuchung in der aktuellen Ausgabe des Fachmagazins Nature (online) nahelegt.

Wissenschaftler um Sean Morrison von der University of Texas in Dallas haben beobachtet, dass sich bei Krebserkrankungen unter ...