bedeckt München 21°

Medizin:Was dem Krebs hilft

General Images Of Pharmaceutical Companies Ahead Of Earnings

Frei verkäufliche Tabletten aus der Apotheke sollen das Krebswachstum eher befeuern als es einzudämmen, wie eine Studie nahelegt.

(Foto: Kiyoshi Ota/Bloomberg)

Antioxidantien in Vitaminpräparaten und Nahrungszusätzen galten lange als Allheilmittel. Jetzt zeigt sich: Sie hemmen nicht das Tumorwachstum, sondern fördern es offenbar.

Wer Krebs verhindern oder etwas gegen eine Tumorerkrankung tun will, kommt auf viele Ideen. Besonders populär ist es, Nahrungsergänzungsmittel einzunehmen, die freie Radikale abfangen sollen. Doch sind diese Antioxidantien offenbar nicht hilfreich. Im Gegenteil: Die zumeist frei verkäuflichen Tabletten und Pülverchen aus der Apotheke scheinen das Krebswachstum sogar zu befeuern, wie eine Untersuchung in der aktuellen Ausgabe des Fachmagazins Nature (online) nahelegt.

SZPlus
SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Teaser image
SZ-Serie: Tatort Region, Folge 15
Das Doppelleben des Johann E.
Teaser image
Narzissmus
"Er dressierte mich wie einen Hund"
Teaser image
Online-Dating
Wie ein Vampir
Teaser image
Roberto Saviano im Interview
"Wie schwierig es heute ist, jung zu sein"
Teaser image
Karriere
"Im Arbeitsleben sind wir keine Familie"