Medizin:Auf der Suche nach dem perfekten Ersatzteil

Lesezeit: 7 min

Holding Hands

Moderne Neuroprothesen deuten schon in Ansätzen in Richtung filmischer Zukunftsversionen wie etwa der Anzug von Tony Stark in Iron Man.

(Foto: Getty Images)

Das menschliche Nervensystem arbeitet mit Elektrizität, so wie auch Maschinen. Basis genug, um beides zu verbinden. Moderne Neuroprothesen geben Patienten sogar die Fähigkeit, ihre Umgebung zu ertasten.

Von Jan Schwenkenbecher

Im Grunde ist Hugh Herr vom Knie abwärts ein Haufen Schrauben und Muttern. Er sagt das ja selbst: "Ich bin im Grunde vom Knie abwärts ein Haufen Schrauben und Muttern." Ein Unfall beim Bergsteigen, Januar 1982 in den eiskalten Rocky Mountains, erst nach drei Tagen werden Herr und sein Kletterkumpane entdeckt, seine Beine sind da nicht mehr zu retten. Zwei Prothesen werden sie fortan ersetzen.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Beruf und Freizeit
Wozu eigentlich noch arbeiten?
Medizin
Wie die Art der Geburt den Immunschutz prägt
Trainer practicing squats with male and female clients in park; Sport Fitness Ernährung
Gesundheit
"Wer abnehmen möchte, sollte das nicht allein über Sport versuchen"
Erbschaft
Jetzt noch schnell das Haus verschenken
Geheimdienste im Ukraine-Krieg
An der unsichtbaren Front
Zur SZ-Startseite