Medizin:Abnehmwunder kalte Nudeln?

Medizin: Resistente Stärke ist unter anderem in Nudeln enthalten.

Resistente Stärke ist unter anderem in Nudeln enthalten.

(Foto: Franziska Gabbert/dpa)

Eine Studie untersucht den Effekt von sogenannter resistenter Stärke auf das Körpergewicht und den Stoffwechsel. Die Probanden verloren tatsächlich Gewicht während des Experiments. Aber niemand kann erklären, woran das liegt.

Von Felix Hütten

Können kalte Pellkartoffeln oder Nudeln beim Abnehmen helfen? Eine neue Studie legt einen solchen Zusammenhang zumindest nahe. Wie Forschende aus China und Deutschland im Fachblatt Nature Metabolism darlegen, könnte sogenannte resistente Stärke den Stoffwechsel günstig beeinflussen. Resistente Stärken sind zum Beispiel in Kartoffeln oder Nudeln enthalten, auch in Körnern, Samen und Hülsenfrüchten. Ihr Anteil kann zunehmen, wenn man etwa Nudeln oder Kartoffeln nach dem Kochen vor dem Verzehr abkühlen lässt.

Zur SZ-Startseite

SZ PlusMedizin
:Es ist nie zu spät, sich gesund zu ernähren

Menschen sterben in Deutschland früher als in anderen Industrienationen, vor allem infolge von Herzinfarkten und Schlaganfällen. Was jeder tun kann, um die Gesundheit seiner Blutgefäße zu verbessern. 

Lesen Sie mehr zum Thema

Jetzt entdecken

Gutscheine: