bedeckt München 16°

Leserdiskussion:Coronavirus: Was halten Sie von Kontakt-Tagebüchern?

Drosten-Podcast für Grimme Online Award nominiert

Das Tagebuch könne hilfreich sein zu erkennen, ob ein Patient zur Zeit seiner meisten Kontakte infektiös war, was besonders in den zwei Tagen vor Beginn der Symptome der Fall ist.

(Foto: dpa)

Für den Winter empfiehlt Virologe Christian Drosten ein Kontakt-Tagebuch für jeden Bürger. Das könnte Gesundheitsämter entlasten und Infektions-Cluster schneller eingrenzen.

Wie Sie sich zur Diskussion anmelden können und welche Regeln gelten, erfahren Sie hier.

Haben Sie Themenanregungen oder Feedback? Mailen Sie an debatte@sz.de oder twittern Sie an @SZ. Alle Kontaktmöglichkeiten finden Sie hier.

© SZ.de/mdc

Lesen Sie mehr zum Thema

Zur SZ-Startseite