Künstliche IntelligenzSo funktioniert KI in der Medizin

Am Anfang steht eine große Masse an Daten. Dann kommen algorithmische Systeme ins Spiel.

Recherche: Felix Hütten; Grafik: Sead Mujic

Jeden Tag werden weltweit Millionen Patientendaten wie Blutwerte oder Körpertemperatur erhoben. Die große Herausforderung der Zukunft wird sein, diese Daten nutzbar für Therapien zu machen.

10. Dezember 2019, 12:112019-12-10 12:11:16 © SZ.de/fehu