bedeckt München 25°

Krankheiten - Pirmasens:Asylunterkünfte und Altenheim: Weitere Coronatests negativ

Corona
Ein Mann zeigt einen Abstrich für das Testverfahren auf das Virus SARS-CoV-2. Foto: Sebastian Gollnow/dpa/Symbolbild (Foto: dpa)

Direkt aus dem dpa-Newskanal

Dahn/Rodalben (dpa/lrs) - Nach sechs Corona-Fällen in Asylunterkünften und einer bestätigten Infektion in einem Altenheim im Kreis Südwestpfalz sind weitere Tests negativ ausgefallen. Das teilte ein Sprecher des Kreises am Dienstag mit. Im Falle der Asylunterkünfte in Dahn sollen nun die Bewohner, deren Tests negativ waren, ein weiteres Mal getestet werden. Mit den Ergebnissen sei nicht vor Donnerstag zu rechnen.

Bis das zweite Ergebnis vorliegt, sollen alle Bewohner der drei Unterkünfte in Quarantäne bleiben. Die positiv Getesteten stehen alle auf derselben Etage unter Quarantäne. Ein in dem Gebäude untergebrachtes Jobcenter wurde vorsorglich geschlossen. Wann es wieder öffne, sei noch unklar, erklärte der Sprecher. Auch das hänge von den weiteren Testergebnisse ab. Insgesamt sind mehr als 60 Menschen von den Untersuchungen betroffen.

In Rodalben war eine Bewohnerin eines Altenheims positiv auf Sars-CoV-2 getestet worden. Daraufhin wurden alle Mitarbeiter und Bewohner untersucht. "Sie sind alle negativ ausgefallen. Keine weitere Infektion in der Einrichtung", fasste der Sprecher die Ergebnisse zusammen. Dennoch seien Besucher vorerst nur in Ausnahmefällen gestattet.

Lesen Sie mehr zum Thema

Zur SZ-Startseite