bedeckt München 22°

Krankheiten - Magdeburg:Bei 114 000 Kindern arbeiten Eltern in Vollzeit

Magdeburg (dpa/sa) - Berufstätige Eltern von Zehntausenden Kindern stehen von Montag an vor großen Herausforderungen: So sind bei rund 90 000 Kindern bis 16 Jahren in Sachsen-Anhalt beide Eltern in Vollzeit beschäftigt. Das geht aus Daten des Statistischen Bundesamts hervor, die Die Linke im Bundestag angefragt hatte und die der Deutschen Presse-Agentur vorliegen. Bei Alleinerziehenden sind demnach Eltern von 24 000 Kindern in Vollzeit tätig.

Die Landesregierung hatte am Freitag verkündet, dass die Schulen und Kitas bis zu den Osterferien geschlossen bleiben. In zahlreichen Städten wurden daher Notbetreuungen eingerichtet. Die Angebote sind jedoch teilweise nur für bestimmte Berufsgruppen wie Ärztinnen, Feuerwehrleute oder Justizmitarbeiter gedacht.

Susanne Ferschl, die stellvertretende Fraktionsvorsitzende der Linken im Bundestag, forderte für betroffene Eltern eine Entgeltfortzahlung ähnlich wie im Krankheitsfall, nämlich sechs Wochen vollen Lohnausgleich. "Wenn Kitas und Schulen zu Recht schließen, muss die Bundesregierung eine Lösung für die Eltern parat haben", sagte sie der dpa.

Zur SZ-Startseite