bedeckt München 22°

Krankheiten - Hamburg:Desinfektionsmittel und Atemmasken aus Klinikum gestohlen

Covid-19
Ein Desinfektionsmittel-Spender hängt an einer Wand. Foto: Oliver Auster/dpa/Archivbild (Foto: dpa)

Direkt aus dem dpa-Newskanal

Hamburg (dpa/lno) - Angesichts der Furcht vor dem neuartigen Coronavirus sind Desinfektionsmittel und Schutzmasken auch bei Dieben begehrt. Im Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf seien in den vergangenen Tagen mehrfach Flaschen mit Desinfektionsmittel und Schutzmasken gestohlen worden, sagte eine Sprecherin am Dienstag. Das Klinikum habe in drei Fällen Strafanzeige erstattet. Die Lagerräume würden nun noch besser verschlossen und überwacht. Engpässe gebe es derzeit aber nicht. Mitarbeiter, Patienten und Besucher könnten sich weiterhin die Hände desinfizieren. Zuerst hatte "bild.de" über die Diebstähle berichtet.

Lesen Sie mehr zum Thema

Zur SZ-Startseite