bedeckt München 20°
vgwortpixel

Leserdiskussion:Trisomie-21-Test als Kassenleistung - wie bewerten Sie die Entscheidung?

Schwangerschaft

Der Bluttest ist risikoärmer als andere Verfahren. Behindertenverbände befürchten mehr Abtreibungen von Föten mit Down-Syndrom.

(Foto: dpa)

Der Gemeinsame Bundesausschuss der Ärzte und Krankenkassen beschließt, dass Risikoschwangere den Bluttest auf das Down-Syndrom künftig ab der zwölften Schwangerschaftswoche erstattet bekommen.

Wie Sie sich zur Diskussion anmelden können und welche Regeln gelten, erfahren Sie hier.

Haben Sie Themenanregungen oder Feedback? Mailen Sie an debatte@sz.de oder twittern Sie an @SZ. Alle Kontaktmöglichkeiten finden Sie hier.