Infektionskrankheiten:Europa erlebt einen heftigen Keuchhusten-Ausbruch

Lesezeit: 4 min

Der Impfschutz von Kindern vor Keuchhusten ist erst mit etwa einem halben Jahr komplett. (Foto: Matej Kastelic/Imago/YAY Images)

Die Erkrankung ist hoch ansteckend und kann vor allem Babys sehr schwer treffen. Wieso die Zahlen momentan steigen - und was helfen kann.

Von Berit Uhlmann

Wenn in Münchner Schulen in den vergangenen Wochen Kinder fehlten, dann war der Grund bisweilen einer, der viele erstaunt haben dürfte: an Keuchhusten erkrankt. Keuchhusten, wirklich?

Zur SZ-Startseite

SZ PlusInfektionskrankheiten
:Kann man zu viel impfen?

Mit Einführung der Meningokokken-B-Impfung sollen die Kleinsten nun gegen 14 verschiedene Krankheiten immunisiert werden. Für manche Eltern stellt sich die Frage, ob das irgendwann zu viel wird. Was Fachleute sagen.

Von Berit Uhlmann

Lesen Sie mehr zum Thema

Jetzt entdecken

Gutscheine: