bedeckt München
vgwortpixel

Seniorenwohnungen:Wie wollen wir im Alter leben?

Mangelberuf Altenpflege

Barrierereduzierende Wohnungsanpassungen steigern den Komfort und den Wert der Immobilie und sorgen so auch für eine bessere Vermietbarkeit.

(Foto: Oliver Berg/dpa)

Wenn Kraft und Gesundheit nachlassen, sind barrierefreie Wohnungen gefragt. Doch noch bietet der Markt viel zu wenige an. Wer kann, sollte selbst umbauen, denn schon kleinere Modernisierungen können viel bewirken.

Wer eine Wohnung sucht, kann auf Internetportalen viele Kriterien eingeben - Zimmergröße, Balkon, möbliert, Loft, Altbau. Die Suche nach barrierefreien Wohnungen aber ist schwierig. Nur selten gibt es in den Suchmasken die entsprechenden Filter. Und wenn doch, heißt das noch nicht, dass die Wohnungen tatsächlich altersgerecht sind. Das Beispiel zeigt: Es gibt in Deutschland zu wenige barrierefreie Wohnungen. Für Eigenheimbesitzer ist daher der Umbau der eigenen Immobilie oft die naheliegende Option.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Teaser image
Nil
Die Lebensader
Teaser image
Psychologie
Was einen guten Therapeuten ausmacht
Teaser image
Paartherapeut im Interview
"Wenn die Liebe anfängt, wird es langweilig"
Teaser image
Friedrich Merz
Einen hab' ich noch
Teaser image
Nationalsozialismus
Die letzte Nummer