bedeckt München 24°

Ihr Forum:Kiffer verlieren schneller den Führerschein als alkoholisierte Autofahrer - sollte das so bleiben?

GROß ANGELEGTE VERKEHRSKONTROLLE IN HAMBURG

Klassische Frage bei der Verkehrskontrolle: "Hatten Sie schon mal mit Drogen zu tun?"

(Foto: DPA/DPAWEB)

Seit 1994 bleibt der Besitz geringer Mengen Haschisch straflos. Doch fahrende Kiffer verlieren den Führerschein schneller als alkoholisierte Autofahrer. Das Bundesverwaltungsgericht entscheidet nun, ob das so bleibt. Wie würden Sie entscheiden?

Wie Sie sich zur Diskussion anmelden können und welche Regeln gelten, erfahren Sie hier.

Haben Sie Themenanregungen oder Feedback? Mailen Sie an debatte@sz.de oder twittern Sie an @SZ. Alle Kontaktmöglichkeiten finden Sie hier.