Gesundheitsökonomie:Mensch in Zahlen

Gesundheitsökonomie: undefined
(Foto: Stefan Dimitrov)

Was ist ein Leben wert, gerechnet in Euro und Cent? Darf die Behandlung eines Patienten Millionen kosten? Wieso man solche Fragen stellen darf.

Von Jan Schwenkenbecher

Den Spruch las der US-amerikanische Biophysiker Harold Morowitz einst auf einer an ihn adressierten Geburtstagskarte: "Biochemikern zufolge sind die Stoffe, aus denen der menschliche Körper besteht, nur 97 Cent wert." Misstrauisch griff Morowitz zu einem herumliegenden Katalog eines Chemikalien-Lieferanten und begann zu rechnen. Hämoglobin: 2,95 US-Dollar je Gramm. Gereinigtes Trypsin: 36 US-Dollar. Kristallines Insulin: 47,50 US-Dollar. Acetat-Kinase: 8860 US-Dollar. Follitropin: 4 800 000 US-Dollar. Am Ende seiner Berechnung kam Morowitz mit seinem Körpergewicht von 76,36 Kilogramm auf 6 000 015,44 US-Dollar Körperwert.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Psychologie
Wie man Menschen überzeugt
alles liebe
Dating und Beziehung
Diese roten Flaggen gibt es in der Liebe
Mysteriöser Fall
Frau ohne Gedächtnis
Bundestagswahl
Ich zeig's euch
Pilot über Kabul-Luftbrücke
"Wenn der Auftrag lautet zu landen, dann landen wir da"
Zur SZ-Startseite
Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB