bedeckt München 21°

Gesundheit - Worms:15-Kilometer-Regel: Polizei kontrolliert rund 1300 Personen

Direkt aus dem dpa-Newskanal

Worms (dpa/lrs) - Bei Kontrollen in der Stadt Worms hat die Polizei mehrere Verstöße gegen die seit Mittwoch verschärften Corona-Regeln festgestellt. Insgesamt seien 1296 Personen kontrolliert worden, teilte die Polizei am Donnerstag mit. Dabei erfassten die Beamten 28 Verstöße gegen die nächtliche Ausgangsbegrenzung und einen Verstoß gegen die 15-Kilometer-Regel. Vereinzelt hätten Menschen zudem keine Mund-Nasen-Bedeckung getragen oder seien in zu großen Gruppen unterwegs gewesen. Der Polizei zufolge akzeptiert ein Großteil der Menschen die neuen Regeln.

Wegen der hohen Zahl an Corona-Infektionen war in Worms am Mittwoch als erster Stadt in Rheinland-Pfalz die 15-Kilometer-Regel in Kraft getreten. Damit dürfen sich die Menschen für Ausflüge nicht weiter als 15 Kilometer vom Stadtgebiet entfernen. Zudem gilt seit Mittwoch eine Maskenpflicht in der Innenstadt sowie eine nächtliche Ausgangsbeschränkung von 21.00 bis 5.00 Uhr. Die Regelungen sollen vorerst bis 31. Januar gelten. Die Einhaltung wird sowohl vom Ordnungsamt der Stadt als auch von der Polizei kontrolliert.

Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema