bedeckt München 12°

Gesundheit:Sozialministerin Reimann hofft auf mehr Organspenden

Deutschland
Carola Reimann (SPD, Niedersachsens Sozialministerin), spricht im Plenarsaal im Landtag Niedersachsen.. Foto: Peter Steffen/dpa (Foto: dpa)

Direkt aus dem dpa-Newskanal

Hannover (dpa/lni) - Niedersachsens Sozialministerin Carola Reimann (SPD) hat dazu aufgerufen, sich mit dem Thema Organspende zu befassen. "Fast 1000 Menschen sind in Niedersachsen auf ein Spenderorgan angewiesen", hieß es in einem Beitrag der Politikerin bei Facebook. Zum Tag der Organspende am Samstag wies Reimann darauf hin, dass es für diese Menschen im wahrsten Sinne des Wortes um Tod oder Leben gehe. Sie hoffe, dass eine neue gesetzliche Regelung zu einem Anstieg der Spenderzahlen beitrage.

Mit dem Tag der Organspende wird seit 1963 alljährlich am ersten Samstag im Juni allen Organspendern gedacht und deren Angehörigen gedankt. Zudem soll über das Thema aufgeklärt und dafür geworben werden, sich mit dem Thema Organspende zu beschäftigen. Wegen der Schutzmaßnahmen im Zuge der Corona-Pandemie findet er 2020 erstmals online statt - aber auch mit Veranstaltungen und Aktionen.

Lesen Sie mehr zum Thema

Zur SZ-Startseite