Psychische Gesundheit:Jeder vierte Jugendliche verbringt zu viel Zeit auf Social Media

Psychische Gesundheit: Hochgerechnet nutzen rund 1,3 Millionen Kinder und Jugendliche soziale Medien zu intensiv.

Hochgerechnet nutzen rund 1,3 Millionen Kinder und Jugendliche soziale Medien zu intensiv.

(Foto: Karl-Josef Hildenbrand/dpa)

Nach der Corona-Pandemie ist eine problematische Mediennutzung unter Minderjährigen weitverbreitet. Experten fällt eine Altersgruppe besonders auf.

Von Celine Chorus

Ohne die sozialen Medien hätten sich viele Menschen in Zeiten von Lockdown und Social Distancing wohl ziemlich einsam gefühlt. Während der Corona-Pandemie sind sie für manche aber offenbar so bedeutsam geworden, dass eine selbstbestimmte und kontrollierte Nutzung nicht mehr möglich ist. Knapp ein Viertel der Kinder und Jugendlichen in Deutschland verbringt zu viel Zeit auf Social Media. Das zeigt eine gemeinsame Untersuchung der Krankenkasse DAK-Gesundheit und des Universitätsklinikums Hamburg-Eppendorf (UKE).

Zur SZ-Startseite

SZ PlusHirnforschung
:Erwachsene können sich besser konzentrieren als vor 30 Jahren

Anders als oft behauptet, sind auch Kinder durch Internet und Social Media im Schnitt nicht fahriger geworden, zeigt eine große Studie. Also alles in Ordnung?

Lesen Sie mehr zum Thema

Jetzt entdecken

Gutscheine: