bedeckt München

Gesundheit - Gera:"Drive In" für Coronavirus-Test in Gera im Betrieb

Covid-19
Ein Mitarbeiter des ASB steht bei einem Probelauf eines Abstrich-Stützpunktes neben einem Testfahrzeug. Foto: Bodo Schackow/dpa-Zentralbild/dpa (Foto: dpa)

Gera (dpa/th) - Thüringen ist jetzt flächendeckend mit zentralen Anlaufstellen für Coronavirus-Tests versorgt. Am Samstag nahm in Gera eine Teststation den Betrieb auf. Sie ist auf einem Parkplatz aufgebaut und besteht aus Zelten. Genutzt werden darf sie nur nach vorheriger Terminvergabe durch das Gesundheitsamt oder den Hausarzt bei begründeten Verdachtsfällen. Zu den Tests im "Corona Drive In" können die Patienten mit dem Auto vorfahren, die Abstriche werden dann aus dem Auto heraus genommen - als Infektionsschutz für das Personal.

In Thüringen hat die Kassenärztliche Vereinigung in Zusammenarbeit mit den Kommunen rund 30 Teststellen in etwa 20 Städten aufgebaut. Teilweise wurden dafür auch Container aufgebaut. Das in den Stützpunkten eingesetzte medizinische Personal wird von der KV vermittelt.

Zur SZ-Startseite