bedeckt München 32°

Moderne Technik:"Gesundheit ist mehr als Ziffern und Kurven"

Christiane Woopen bei der Premiere der Vortragsreihe Adenauer Lectures in der Aula der Universität z

Christiane Woopen, 54, ist Professorin für Ethik und Theorie der Medizin an der Universität Köln.

(Foto: Christoph Hardt/imago)

Apps, Fitnesstracker, digitale Krankenakte: Medizinethikerin Christiane Woopen erklärt, wie wir Gesundheitsdaten in Zukunft besser nutzen können.

Geht es um Digitalisierung, steht oft die Technik im Vordergrund: Wie Kliniken besser vernetzt werden können. Wie man Roboter konstruiert, damit sie Patienten ein Glas Wasser bringen können. Oder wie eine App noch besser funktioniert. Seltener geht es um ethische Fragen. Das müsse sich ändern, findet Christiane Woopen.

SZPlus
SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Teaser image
Gesundheit
Die Gehirn-Darm-Achse
Teaser image
Krebsforschung
Vertrauter Feind
Teaser image
Tinnitus
"Der Arzt sagte, damit müsse ich jetzt leben"
Teaser image
Schule und Erziehung
Ich war Waldorfschülerin
Teaser image
Verdachtsfälle in Kita
Hinter dem Häuschen