bedeckt München
vgwortpixel

Feinstaubbelastung:Gift mit jedem Atemzug

DEU Deutschland Stuttgart 18 01 2016 Feinstaubalarm in Stuttgart Erstmals loest eine deutsche

Inzwischen ein vertrautes Bild: Feinstaubalarm in Stuttgart. Die Stadt hat im bundesweiten Vergleich einen der höchsten Abgaswerte.

(Foto: Arnulf Hettrich/imago)

Schädliche Abgase verpesten die Umwelt in vielen großen Städten. Stickstoffdioxid, Feinstaub und Ozon schädigen besonders Bronchien und Blutgefäße - mit manchmal tödlichen Folgen.

Wer zu Fuß oder mit dem Rad an stark befahrenen Straßen unterwegs ist, bemerkt den Gestank sofort. Autofahrer drehen die Lüftung herunter, um den Mief der Kolonne, die sich vor ihnen durch die Stadt schleppt, nicht zu sehr ins Wageninnere zu lassen. Der Diesel-Geruch in der Abgaswolke prägt das Aroma im Berufsverkehr. Man muss kein Umweltchemiker sein, um zu ahnen, dass das nicht gesund ist. Stadtluft macht schon lange nicht mehr frei - jedenfalls nicht Atemwege und Blutgefäße.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Teaser image
Reden wir über Geld mit Salomé Balthus
"Jede Frau hat das Recht, mit Sex Geld zu verdienen"
Teaser image
Paartherapeut im Interview
"Wenn die Liebe anfängt, wird es langweilig"
Teaser image
Digitale Privatsphäre
Wie wir uns verraten
Teaser image
Psychologie
"Wie wir leben, beeinflusst unser Sterben"
Teaser image
Psychologie
Die dunkle Seite der Empathie
Zur SZ-Startseite