Ernährung:"Fett ist an und für sich kein Problem"

Ernährung: Pflanzenöle gelten als gesund.

Pflanzenöle gelten als gesund.

(Foto: IMAGO/imageBROKER/joseantona/IMAGO/imagebroker)

Lange galt Fett als Dickmacher, jetzt schwören viele Menschen auf die fettreiche Keto-Diät. Mediziner Stefan Kabisch über gute und schlechte Fette und die Vorzüge von Übergewicht.

Interview von Sina Metz

Jahrzehntelang hieß es nur: Finger weg vom Fett, weil es zu Übergewicht, Diabetes und Herzkrankheiten führt. Seit geraumer Zeit stehen nun wiederum Zucker und verarbeitete Kohlenhydrate in der Kritik. Ernährungsformen wie die Low-Carb- oder die Keto-Diät, bei der Nudeln, Brot und Obst reduziert oder ganz gemieden werden, sind beliebt. Stefan Kabisch erforscht an der Klinik für Endokrinologie und Stoffwechselmedizin der Berliner Charité, welche Ernährung gesund ist - und räumt mit einigen Mythen auf.

Zur SZ-Startseite

SZ PlusMedizin
:Zucker: Süße Verlockung - oder weißes Gift?

Der Organismus braucht es, doch das kristalline Pulver ist längst in Verruf geraten. Welche Gefahren es tatsächlich mit sich bringt, was Experten zu braunem Zucker sagen - und warum Alarmismus übertrieben ist

Lesen Sie mehr zum Thema

Jetzt entdecken

Gutscheine: