Ernährung:Ohne Tüte geht’s auch: Dunkle Soße einfach selber machen

Ernährung
Anstatt die Soße zu binden, wird sie langsam reduziert. Das sorgt für einen intensiven Geschmack und eine schöne Farbe. Foto: Katharina Frenzel/mehr-genuss.de/dpa (Foto: dpa)

Direkt aus dem dpa-Newskanal

Larnaka (dpa/tmn) - Eine leckere, braune Soße ist ein echter Klassiker in der Hausmannskost. Und selbst gemacht schmeckt sie immer noch am besten - ganz ohne fiese Zusatzstoffe. Wir zeigen Dir, mit welchen drei Tipps Du sie auf den Teller zauberst.

Tipp 1: Die richtigen Zutaten

Für eine geschmackvolle, gut ausbalancierte, dunkle Soße braucht es die richtigen Zutaten. Diese Zutaten sollten im Ansatz einer dunklen Soße zu finden sein:

Tipp 2: Es braucht Röstaromen

Tipp 3: Reduzieren statt andicken

In der Theorie alles klar? Dann gibt es hier eine Idee zum Ausprobieren:

Rezept für eine intensive dunkle Soße inkl. Fleisch

Zutaten für 2 Personen:

1 kg Fleisch zum Schmoren (hier: Shortribs vom Rind),  240 g Zwiebeln, 120 g Karotten, 300 ml Rotwein (lieblich), 120 g Knollensellerie, 5 g Zartbitterkuvertüre, 1 TL Tomatenmark, 1-2 EL Öl zum Braten, 1 Liter Rinderfond oder Wasser, falls Wasser verwendet wird: etwas Salz

Zubereitung:

Mehr Hacks und Rezepte unter https://mehr-genuss.de/

© dpa-infocom, dpa:240223-99-90462/2

Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Jetzt entdecken

Gutscheine: