Ernährung:Glühwein - besser als vom Weihnachtsmarkt

Ernährung
Der selbst gemachte Glühwein sollte auf dem Herd rund eine Stunde gut durchgezogen sein. Foto: Doreen Hassek/hauptstadtkueche.blogspot.com/dpa-tmn (Foto: dpa)

Direkt aus dem dpa-Newskanal

Berlin (dpa/tmn) - Zu einem gemütlichen Weihnachtsmarkt-Besuch gehört für viele auch ein schöner heißer Becher Glühwein. Aber mal ehrlich, die stimmungsvolle, weihnachtliche Atmosphäre dort trägt oft weit mehr zum leckeren Geschmack des Glühweins bei als das Getränk an sich.

Denn die Grundlage eines köstlichen Glühweins ist ein guter Wein! Das ist wie beim Kochen. Je besser die Zutaten, desto besser das Essen.

Mein Tipp, um einen guten Wein zu bekommen, der seinen Preis wert ist: Es gibt in der Branche einige Wettbewerbe, bei denen die besten Weine von internationalen Fachleuten bewertet und prämiert werden.

Wenn so ein Wein dann eine Medaille bekommen hat, wird das auf der Flasche in Form eines kleinen Etikettes am Flaschenhals markiert. Achtet man beim Kauf darauf, kann eigentlich kaum mehr etwas schief gehen und ihr könnt als kleine Experten glänzen.

Zutaten für 1 Liter Glühwein:

1 gute Flasche Rotwein3 saftige Bio-Orangen1 Bio-Zitrone2 Zimtstangen8 Nelken50 g brauner Kandis (nach Bedarf mehr)

Zubereitung:

1. Die Orangen und die Zitrone gut waschen. Wir benötigen den Abrieb der Schale von einer halben Zitrone und 2 der Orangen. Dabei bitte darauf achten, wirklich nur die Schale zu erwischen und nicht das Weiße, da der Glühwein sonst bitter werden könnte.

2. Den Saft von zwei Orangen auspressen.

3. Wein, Zimtstangen, Nelken, Kandis und Orangensaft (bis auf die dritte Orange) in einen Topf geben und auf niedrigster Stufe ca. 1 Stunde erwärmen, damit alles gut durchziehen kann. Es sollte nicht kochen!

4. Die letzte, noch verbliebene Orange in Scheiben schneiden und nach 40 Minuten mit in den Topf geben. Anschließend den Glühwein durch ein Sieb geben, in Becher füllen und genießen.

Mehr Rezepte unter https://hauptstadtkueche.blogspot.com/

© dpa-infocom, dpa:231205-99-186711/2

Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Jetzt entdecken

Gutscheine: