Medizin:Ein Leben mit Spritze

Medizin: Insulin-Entdecker Frederick Banting in einem Labor in der Universität Toronto.

Insulin-Entdecker Frederick Banting in einem Labor in der Universität Toronto.

(Foto: OH)

Vor 100 Jahren gelang es kanadischen Forschern erstmalig, Insulin zu isolieren. Typ-I-Diabetes war kein tödliches Leiden mehr. Seither hat sich für Diabetes-Kranke viel verbessert - aber nicht alle profitieren davon.

Von Werner Bartens

Noch heute, im Rückblick, kommt ihr das "brutal" vor. "Das kann man sich nicht vorstellen, dieser strikte Alltag, völlig unflexibel", sagt Susanne Steger. "Wir waren in Schweden auf einer Jugendfreizeit, alle haben abends was gemacht, aber ich musste um halb zehn unbedingt Joghurt essen." Warum kann ich nicht so leben wie die anderen? Wieso habe ich diese vermaledeite Krankheit bekommen? Und wo kriegt man abends in Schweden Joghurt her? Das sind existenzielle Fragen für eine 15-Jährige.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Liteville 4One
Gravelbike im Test: Liteville 4-One Mk1
Das Viernutzungs-Rad
Katharina Afflerbach
Selbstverwirklichung
Wie man mitten im Leben noch mal neu anfängt
Die Ärzte
"Dunkel" von "Die Ärzte"
Ihre eigene, kleine Bundesprüfstelle
alles liebe
Psychologie
"Paare sind glücklicher, je mehr Übereinstimmungen es gibt"
Anna Wilken
Kinderwunsch
"Da schwingt immer mit: Ich bin selbst schuld"
Zur SZ-Startseite
Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB