bedeckt München 17°

Psychologie:Was man seinem Therapeuten nie erzählen würde

Psychologie, Smartphone

Welche Erkenntnisse über die mentale Gesundheit von Menschen lassen sich aus ihrem Smartphone ziehen? Eine ganze Menge, vermuten Forscher. Illustration: Stefan Dimitrov

Ein Smartphone verrät viel über seinen Besitzer. Dieses Wissen könnte Psychotherapeuten bei der Behandlung von Depressionen und anderer psychischer Krankheiten helfen. Wie das funktionieren soll.

Von Jan Schwenkenbecher

Es sei das Jahr 2050, ein paar Psychiater treffen sich, sie blicken zurück auf die ersten beiden Jahrzehnte des 21. Jahrhunderts und fragen einander: Welche Neuerung von damals hatte eigentlich den größten Nutzen für unser Fach?

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Karriere
"Es ist völlig egal, wer man ist, wo man ist und woher man kommt"
April 29 2014 Toronto ON Canada TORONTO ON APRIL 29 British philosopher Alain de Botton
Alain de Botton im Interview
"Das Beruhigende ist: Wir wissen, wie man stirbt"
Close-Up Of Cupid With Heart Shape; Liebe Schmidbauer
Psychologie
Der Unterschied zwischen Liebe und Verliebtheit
Junge zeigt seinen Mittelfinger Bonn Germany 02 11 2012 MODEL RELEASE vorhanden Bonn Deutschlan
Erziehung
Ich zähle bis drei
Juli Zeh, Lanzarote 2018
Achtung: Pressebilder Luchterhand Verlag, nur zur einmaligen Verwendung am 04.04.2020!
Juli Zeh zur Corona-Krise
"Die Bestrafungstaktik ist bedenklich"
Zur SZ-Startseite