bedeckt München 10°

Psychologie:Was man seinem Therapeuten nie erzählen würde

Psychologie, Smartphone

Welche Erkenntnisse über die mentale Gesundheit von Menschen lassen sich aus ihrem Smartphone ziehen? Eine ganze Menge, vermuten Forscher. Illustration: Stefan Dimitrov

Ein Smartphone verrät viel über seinen Besitzer. Dieses Wissen könnte Psychotherapeuten bei der Behandlung von Depressionen und anderer psychischer Krankheiten helfen. Wie das funktionieren soll.

Von Jan Schwenkenbecher

Es sei das Jahr 2050, ein paar Psychiater treffen sich, sie blicken zurück auf die ersten beiden Jahrzehnte des 21. Jahrhunderts und fragen einander: Welche Neuerung von damals hatte eigentlich den größten Nutzen für unser Fach?

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Coronavirus - Intensivstation
Corona-Infektion
Wie hart trifft es mich?
Studium: Studenten in einem Hörsaal der Johannes-Gutenberg-Universität in Mainz
Jurastudium
Am Examen gescheitert
Kokain Polizei
Drogenskandal
Die Polizei und ihr Koks-Taxi
Zufriedenheit
Anleitung zum Glücklichsein
Coins sorted by value Copyright: xAlexandraxCoelhox
Geldanlage
Warum ETF-Anleger jetzt aktiv werden müssen
Zur SZ-Startseite