bedeckt München

Gesundheit:Die Gehirn-Darm-Achse

Beleuchtete Organe in blauem anatomischen Modell PUBLICATIONxINxGERxSUIxAUTxONLY OliverxBurston 1010

Wie beeinflussen Darm und Gehirn unsere Gesundheit?

(Foto: imago/Ikon Images)

Im Kampf gegen schwere Krankheiten blicken Mediziner auf ein unterschätztes Phänomen im Körper des Menschen: die Verknüpfung zwischen Darm und Gehirn.

Von Clara Hellner

Ein Schlaganfall, sagt der Hirnforscher Arthur Liesz, sei im Grunde erst einmal eine Verletzung im Gehirn. Was sie für einen Menschen bedeutet, kann jedoch sehr unterschiedlich sein: Manche tragen Lähmungen oder Sprechstörungen davon. Andere werden wieder vollständig gesund. Warum das so ist, erforscht Liesz an der Universität München - und zwar dort, wo man es von einem Hirnforscher nicht erwarten würde: im Darm.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Frühlingswochenende - Ausflügler am Starnberger See
Coronavirus-Pandemie
"Wenn es windstill ist, stecken sich Menschen auch draußen an"
Coronavirus - Intensivstation der Uniklinik Aachen
Corona-Pandemie
Der Grippe-Vergleich ist ein gefährlicher Irrtum
Laura Malina Seiler
Alles so wundervoll
Zufriedenheit
Anleitung zum Glücklichsein
Weddings in the Coronavirus pandemic
Kalifornien
Paradise Lost
Zur SZ-Startseite