Covid-19:Neue Mutanten breiten sich in den USA aus

Lesezeit: 3 min

Coronavirus: Untersuchung in einem Labor

In den USA breiten sich bislang unbekannte Varianten des Coronavirus Sars-CoV-2 aus, berichteten Wissenschaftler verschiedener Forschungsinstitutionen.

(Foto: John Minchillo/AP)

In New York und Kalifornien grassieren neue Varianten von Sars-CoV-2. Was heißt das für den Kampf gegen die Pandemie?

Von Christina Berndt

Viele Orte der Welt sind während der Pandemie im kollektiven Bewusstsein schon zu Ausgangspunkten einer Gesundheitsgefahr mutiert. Nach Großbritannien, Südafrika und Brasilien könnten bald auch New York und Kalifornien dazugehören. In beiden Gegenden der USA breiten sich momentan bislang unbekannte Varianten des Coronavirus Sars-CoV-2 aus. So berichteten es jüngst Wissenschaftler verschiedener US-Forschungsinstitutionen.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Young woman sitting by a beach at sunset in winter; alles liebe
Liebe und Partnerschaft
»Wir können unseren Herzschmerz abschwächen«
Sportmedizin
Fit in vier Sekunden
Aubergine
Gesundheit
»Der Penis ist die Antenne des Herzens«
Altkanzler
Schröders Rückzug kann ein schlechtes Zeichen sein
Frauen und Alkoholismus
Jung, weiblich, Alkoholikerin
Zur SZ-Startseite
Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB