bedeckt München 13°

Masken und Covid-19:Hält doppelt wirklich besser?

Fakt ist: Keine Maske schützt zu 100 Prozent.

(Foto: KENA BETANCUR/AFP)

Angesichts der Mutanten fragen sich viele, wie sie sich besser gegen Coronaviren schützen können. In den USA geht der Trend bereits zur Doppelmaske. Unter Umständen kann das sinnvoll sein.

Von Christina Berndt

Die Menschen haben im ersten Jahr der Pandemie erkennbar aufgerüstet gegen das Virus. Das ist schon an ihren Gesichtern abzulesen, die Anfang 2020 noch nackt waren, im Frühjahr dann nach und nach mit bunten Stoffmasken bedeckt wurden, später mit chirurgischen OP-Masken und mittlerweile mit den schnabelartigen FFP2-Masken.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
France Pollution
Deal mit Laif - bis zu 8 Fotos im Print, diese 8 Foto plus zusätzliche 5 fürs Digitale!!!! Bitte unbedingt auf den Credit achten!!! Foto: Dmitry Kostyukov/The New York Times/Redux/laif
Gesundheit
Krank am Meer
Schifferdecker NSU Podcast
NSU und rechter Terror
Deutsche Abgründe
Wanzen 16:9
Bettwanzen
Das große Fressen
Loslassen
SZ-Magazin
Wie man es schafft, endlich loszulassen
Medizin
Die Vulva, ein blinder Fleck
Zur SZ-Startseite