Covid-Mutation:Für Kinder ansteckender?

Lesezeit: 3 min

collage of some white masks for protection factor KN95 on red background zenith view Copyright: xCienxXxCienxStudiox
(Foto: Cien X Cien Studio via www.imago-images.de/imago images/Addictive Stock)

Es gibt Hinweise, dass sich Kinder leichter an der Virusvariante B1.1.7 infizieren. Doch viele Fragen sind noch offen.

Von Kathrin Zinkant

Zwei Wochen nach Beginn der vorweihnachtlichen Maßnahmen und nur einen Tag nachdem endlich auch in Deutschland Impfungen begonnen haben, gönnt das Virus der Welt noch immer keine Pause. Eine weitere Modellrechnung zur Verbreitung der neuen, mutmaßlich besonders infektiösen Erregervariante B1.1.7 kommt zu dem Ergebnis, dass die in Großbritannien schon weit verbreitete neue Version von Sars-CoV-2 um 56 Prozent ansteckender ist als ältere Varianten.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Liebe und Beziehung
Der Schmerz, der die Partnerschaft belastet
Reden wir über Geld
"Überlegen Sie sich sehr gut, wem Sie davon erzählen"
Female mountain-biker drinking from water-bottle in a forest; Wasser trinken
Gesundheit
»Es gibt nichts Besseres als normales Wasser«
Kueche praktisch
Wohnen
Was eine praktische Küche ausmacht
Kueche praktisch
Küchenplanung
"So breite Schubladen wie möglich"
Zur SZ-Startseite
Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB