bedeckt München 25°

Covid-Impfung:Es könnte knapp werden

Coronavirus - Impfzentrum

Menschen warten im Corona-Impfzentrum auf dem Berliner Messegelände auf ihre Impfung.

(Foto: Michael Kappeler/dpa)

Eigentlich sollten bis zur Aufhebung der Priorisierung möglichst alle Impfwilligen aus den Risikogruppen zumindest eine Impfdosis erhalten haben. Doch ist das zu schaffen? Und was passiert dann mit der Impfreihenfolge? Eine Annäherung in Grafiken.

Von Markus Hametner, Berit Kruse, Christina Kunkel und Sören Müller-Hansen

Geht es um die Impfung gegen das Coronavirus, lautete monatelang die wichtigste Frage: Wann bin ich endlich dran? Zunächst galt: Besonders Gefährdete zuerst, alle anderen müssen warten. Bald wird sich daran allerdings etwas ändern. Wenn vom 7. Juni an die Priorisierung zur Vergabe der Impftermine in Arztpraxen endet, kann jeder für jeden Impfstoff einen Termin vereinbaren. Die begehrte Spritze scheint dann auch für junge, gesunde Menschen ganz nah zu sein - theoretisch. Doch wird es nach Aufhebung der Priorisierung wirklich so schnell gehen und sind bis dahin überhaupt alle Impfwilligen aus den Risikogruppen zumindest einmal immunisiert?

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Seelische Gesundheit
Auf eigene Verantwortung
FILE PHOTO: Anti-Mafia police wearing masks to hide their identity, escort top Mafia fugitive Giovani Brusca May..
Mafia-Killer in Italien
Das "Schwein" ist frei
Porizkova Grief
Paulina Porizkova
"Was Frauen über 50 nicht sein dürfen: sexy"
woman and young chihuahua in front of white background (cynoclub); Mafiaprinzessin Folge 1
Podcast
Die Mafiaprinzessin
Coins sorted by value Copyright: xAlexandraxCoelhox
Geldanlage
Warum ETF-Anleger jetzt aktiv werden müssen
Zur SZ-Startseite
Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB