bedeckt München 14°

Covid-19:Wen schützt die Impfung?

Corona-Impfungen: Pflegende Angehörige verdienen Impfung

Bei Sars-CoV-2 ist eine sterile Immunität schon deshalb schwer zu erreichen, weil das Virus schnell in Nase und Rachen gelangt, wo es sich stark vermehren kann.

(Foto: shutterstock; Rido/obs)

Alle zugelassenen Vakzine schützen effektiv vor Covid-19. Immer wieder wird jedoch davor gewarnt, dass Geimpfte das Virus trotzdem weitergeben können. Aber wie wahrscheinlich ist das?

Von Christina Berndt

Ob es nun um Privilegien für Geimpfte oder das Erreichen der Herdenimmunität geht: In der öffentlichen Debatte klingt es oft so, als sei die Corona-Impfung ausschließlich eigennützig. Denn mit der Erkenntnis, dass die Impfung mit hoher Wahrscheinlichkeit davor schützt, an Covid-19 zu erkranken, wird oft eine Warnung kundgetan: Geimpfte könnten sich womöglich immer noch mit Sars-CoV-2 infizieren und die Erkrankung weitertragen, heißt es dann.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Kolumne "Was folgt", 5. Folge
Bitte nicht hinzufügen
Relationship problems, autumn park; selbsttäuschung
Partnerschaft
"Bin ich authentisch oder fange ich an zu täuschen?"
Laura Malina Seiler
Alles so wundervoll
Plate with ready-to-eat Black Forest cake PPXF00315
Abnehmen
Warum Intervallfasten nicht funktioniert
Coronavirus, Proteste in Berlin Deutschland, Berlin - 23.05.2020: Im Bild ist Attila Hildmann (Vegan-Starkoch) zu sehen
Attila Hildmann
Justiz vermutet Verräter in den eigenen Reihen
Zur SZ-Startseite