Covid-19:Ist eine Infektion besser als eine dritte Impfung?

Paar während eines Sonnenuntergangs am Strand

Alte und Kranke brauchen eine dritte Impfung gegen Covid-19. Für die anderen kann eine Infektion sogar die bessere Auffrischung sein.

(Foto: Emilio Morenatti/dpa)

Der Impfschutz von doppelt Geimpften wird nach einiger Zeit schwächer. Doch obwohl eine dritte Impfung gegen Covid-19 hochwirksam ist, könnte die Infektion mit dem Virus für manche Geimpfte einen Vorteil haben.

Von Christina Berndt

Der Trend zur Drittspritze bewegt gerade Deutschland. Schließlich zeigt sich immer mehr, dass der Schutz durch die Impfung gegen Covid-19 mit der Zeit nachlässt. Soeben hat die Ständige Impfkommission (Stiko) daher eine Auffrischungsimpfung für immungeschwächte Menschen empfohlen. Zudem wird in vielen Bundesländern bereits allen Älteren eine dritte Spritze angeboten, um ihrem Immunsystem zu erstarkter Kraft gegen das Coronavirus Sars-CoV-2 zu verhelfen.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
"House of Gucci" im Kino
Verkorkste Show
Achtung: einmalige Nutzung für Interview in GES, Online Inklusive: Dr. Heidi Kastner, Psychiaterin.
Psychologie
"Dummheit hat Hochkonjunktur!"
Young Woman in Bed with Insomnia; Besser schlafen
Besser schlafen
"Es entsteht ein Negativstrudel"
Kapitol-Stürmung
Wie nah die USA an einem Putsch waren
Sarah Hallmann, Berlin
Schwerpunkt Wohnen
Braucht's wirklich so viel Küche?
Zur SZ-Startseite
Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB