Covid-19:Ist eine Infektion besser als eine dritte Impfung?

Paar während eines Sonnenuntergangs am Strand

Alte und Kranke brauchen eine dritte Impfung gegen Covid-19. Für die anderen kann eine Infektion sogar die bessere Auffrischung sein.

(Foto: Emilio Morenatti/dpa)

Der Impfschutz von doppelt Geimpften wird nach einiger Zeit schwächer. Doch obwohl eine dritte Impfung gegen Covid-19 hochwirksam ist, könnte die Infektion mit dem Virus für manche Geimpfte einen Vorteil haben.

Von Christina Berndt

Der Trend zur Drittspritze bewegt gerade Deutschland. Schließlich zeigt sich immer mehr, dass der Schutz durch die Impfung gegen Covid-19 mit der Zeit nachlässt. Soeben hat die Ständige Impfkommission (Stiko) daher eine Auffrischungsimpfung für immungeschwächte Menschen empfohlen. Zudem wird in vielen Bundesländern bereits allen Älteren eine dritte Spritze angeboten, um ihrem Immunsystem zu erstarkter Kraft gegen das Coronavirus Sars-CoV-2 zu verhelfen.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Gas pipeline reverse flow opening
Energiekrise
"Das Extremste, was es gegeben hat, definitiv"
Reden wir über Geld
"Die Bio-Elite verschärft die Ungleichheit"
sad boy jealous about being neglected by his mother or caregiver who is giving attention to another child
Familie und Konflikt
"Jüngere Kinder suchen oft die Schuld bei sich selbst"
Kaffee Koffein
Kaffee
"Sie dürfen nicht vergessen, Koffein gilt als Nervengift"
Dubai Collage Pandora
Pandora Papers
Gangster's Paradise: Warum Dubai einige der bekanntesten Kriminellen der Welt anzieht
Zur SZ-Startseite
Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB