bedeckt München 21°

Lockerungen:Freiheit mit Fragezeichen

Urlaub auf Sylt

Strandkörbe stehen am Strand von Westerland auf Sylt.

(Foto: dpa)

Geimpfte und Genesene können jetzt Lockerungen genießen. Aber was bedeutet das eigentlich für ihr persönliches Risiko und das Risiko ihrer Angehörigen?

Von Christina Berndt und Markus Grill

Mehr Freiheiten für Geimpfte und Genesene! Was der Bundestag soeben beschlossen hat, klingt verlockend für all jene, die eine Corona-Infektion schon erfolgreich bekämpft oder zwei Impfungen hinter sich gebracht haben. Viele Menschen in Deutschland werden über diese Nachricht frohlockt haben. Aber während manche Geimpfte vor dem Besuch beim Friseur nun fröhlich ihren Impfpass zücken und Genesene schon zur Corona-Survival-Party am Wochenende eingeladen haben, fragen sich andere, was die 21-seitige "Verordnung zur Regelung von Erleichterungen und Ausnahmen von Schutzmaßnahmen" im praktischen Leben nun eigentlich für sie bedeutet. Für ihr Infektionsrisiko. Für das Risiko der Menschen, mit denen sie in Kontakt kommen, und für die Zeit sechs Monate nach überstandener Infektion, wenn der Sonderstatus der Genesenen laut Verordnung abläuft.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Jutta Löbert, Vaterstetten
Ernährung
"Das Bedürfnis nach Süßem ist angeboren"
Coins sorted by value Copyright: xAlexandraxCoelhox
Geldanlage
Warum ETF-Anleger jetzt aktiv werden müssen
Teaserbilder Interrailreise Rühle
Interrail
Mit dem Zug durch Europa
Österreichs Kanzler Kurz
Österreich
Wiener Gemetzel
woman and young chihuahua in front of white background (cynoclub); Mafiaprinzessin Folge 1
Podcast
Die Mafiaprinzessin
Zur SZ-Startseite
Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB