Urlaubsrückkehrer und Corona-Tests:Die Nerven-Probe

Lesezeit: 4 min

Kostenloser Corona-Test an Rastanlage

Der Abstrich am Corona-Testzentrum ging schnell. Für das Ergebnis braucht es auch mal 144 Stunden Geduld.

(Foto: dpa)

Wenig Informationen, überlastete Labore, kaputte Software - was Reisende erleben, die sich nach ihrer Rückkehr auf Corona untersuchen lassen. Eine kurze Chronologie der Erschöpfung.

Von Werner Bartens

Der Mann im Blaumann ist müde. Ständig sagt er, er sei "fatigué". Gerade will er das Rolltor seiner Werkstatt schließen, da gelingt es doch, ihm den Schlüssel zum kaputten VW-Bus auszuhändigen. Der Anruf nach 48 Stunden ist jedoch ernüchternd. Nein, er habe das Auto noch nicht angeschaut, außerdem sei bald Wochenende.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Soziale Ungleichheit
"Im Laufe des Lebens werden wir unzufriedener - aber die einen mehr als die anderen"
Krieg in der Ukraine
"Es gibt null Argumente, warum man der Ukraine keine Waffen liefern sollte"
Liz Truss als Boxkämpferin auf einem Wandgemälde in Belfast
Großbritannien
Wie eine Fünfjährige, die gerade gegen eine Tür gelaufen ist
Unhappy woman looking through the window; schlussmachen
Liebeskummer
Warum auch Schlussmachen sehr weh tut
Mature woman sitting on sofa at home model released, Symbolfoto property released, JOSEF10454
Familie
Was bleibt, wenn die Kinder ausziehen
Zur SZ-Startseite
Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Abo kündigen
  • Kontakt und Impressum
  • AGB