Covid-19:Wie das Virus in den Menschen kam

Lesezeit: 7 min

Coronavirus

In dieser Elektronenmikroskop-Aufnahme lässt sich der Kranz der Viren erkennen. Daher der Name: Corona.

(Foto: dpa)

Hätte Sars-CoV-2 im Labor hergestellt werden können? Vieles spricht dagegen. Entscheidend ist, wo Viren entstehen - und nicht ob, sondern wann der nächste Sprung auf den Menschen passiert.

Von Felix Hütten und Kathrin Zinkant

Eigentlich schien die Sache klar zu sein. Das neuartige Coronavirus ist Teil einer Weltverschwörung, gesteuert von dunklen Mächten, die der Menschheit schaden wollen. Dafür haben sie in einem geheimen Labor ein neues Virus gezüchtet. Sein Name: Sars-CoV-2.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Cropped hand holding mirror with reflection of eye; selbstzweifel
Liebe und Partnerschaft
»Es gibt keinen perfekten Zustand der Selbstliebe«
Medizin
Wieso die Schilddrüse oft unnötig behandelt wird
Wohnungssuche in München
"Dann begann er von seinem Sexualleben zu erzählen"
Prantls Blick
Ein Furz aus dem Vatikan
Entertainment
"Was wir an Unsicherheit und Komplexen haben, kann ein krasser Motor sein"
Zur SZ-Startseite
Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Abo kündigen
  • Kontakt und Impressum
  • AGB