bedeckt München 13°

Coronavirus:Macht die Fenster auf

Geöffnete Schulfenster

Einmal am Tag die Fenster zu öffnen, ist nicht ausreichend, um eine Corona-Infektion zu verhindern.

(Foto: Christoph Schmidt/dpa)

Die Tage werden kühler und es wird schwieriger, Treffen und Essen nach draußen zu verlegen. Doch wie viel muss man lüften, um eine Corona-Infektion zu verhindern?

Von Kathrin Zinkant

Draußen war alles leichter. Ob es nun um dienstliche Besprechungen mit den Kolleginnen und Kollegen ging oder die Grillparty mit Freunden, der Sommer hat den Menschen vielerorts die Angst vor dem neuen Virus genommen. Ein laues Lüftchen im Park, die leichte Brise am Ostseestrand, sie haben mit den ausgeatmeten Tröpfchen und Viren die Sorge vor einer Ansteckung mit Sars-CoV-2 praktisch im Winde verweht.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
The Mole, Pressebilder
Nordkorea
Zwei Männer gegen Nordkorea
IV: Sex und Liebe in Zeiten von Corona
Sex und Corona
"Sex ist gerade ohnehin sinnvoll: Ein Orgasmus stärkt das Immunsystem"
Junge zeigt seinen Mittelfinger Bonn Germany 02 11 2012 MODEL RELEASE vorhanden Bonn Deutschlan
Erziehung
Ich zähle bis drei
08.04.2020, Berlin - Deutschland: Ingo Schulze, Schriftsteller. *** 08 04 2020, Berlin Germany Ingo Schulze, writer
Gastbeitrag
Kenne deine Freunde
Men is calculating the cost of the bill. She is pressing the calculator.; Soforthilfe
Corona-Soforthilfe
"Zugegeben, da habe ich recht großzügig gerechnet"
Zur SZ-Startseite